Wieso ich intensive bunte Farben auch an der Wand nicht mag.

Farbschlüssel blau taupe beige rosa und gold

Möchtest du sehen, was (bunte) Farben in einem Raum bewirken können? oder: Warum ich bunte Farben nicht mag.

Schau dir einfach ein Video dazu an.

Vor einigen Monaten, ich hatte eine interessante Frau über einen Online-Kurs kennengelernt, besuchte ich sie zum ersten mal in ihrem Zuhause. Gleich am Eingang entschuldigte sie sich dafür, wie ihre Küche gestaltet sei…
Nachdem alle harmonisch gestalteten Räume durchschritten hatten, wußte ich beim Anblick ihrer Küche schlagartig, was sie damit meinte. Sie wollte sich sich auch jetzt partout nicht länger in diesem Raum aufhalten, und das, obwohl diese einen Essplatz mit einem grandiosen Blick über die Stadt bot.

Wie kam es dazu?

Kurz zuvor hatte sie sich, da sie mit der Optik ihrer Küche irgendwie unzufrieden war, beraten und überzeugen lassen, wie gut sich vielleicht frische und kräftige Farben an ihrer Küchenwand machen würden.

Das Ergebnis war eine ganze Wand in einem kräftigen Hellblau/Türkis, je nach Lichteinfall.

latira-tuerkis-grau-farbe-wandfarbe

…und ein Arbeitsbereich in sattem Gelb. 

Sie war damit so unglücklich, dass sie seitdem den Aufenthalt in ihrer Küche auf das Nötigste reduzierte. Je nachdem in welche Richtung sie sich wand, fröstelte sie entweder beim Anblick des hellblauen Bereiches (der auch noch auf alle umliegenden Flächen reflektierte), oder fühlte sie sich von der Intensität der verarbeiteten gelben Farbe bedrängt.
Hinzu kam, dass ihre schönen, teilweise alten Möbel nicht mehr zur Geltung kamen, da die beiden Farben den gesamten Raum dominierten.
Noch dazu wirkte nun schon mit einem zusätzlichen Strauß Blumen auf einmal alles kunterbunt.

Was war geschehen?

Die Wahl von türkis oder gelb an sich war vermutlich wohlwollend getroffen worden, um Frische und gleichzeitig Sonne in den Raum zu holen. Doch “VIEL HILFT VIEL“ funktioniert in Wohnräumen selten. Die Reinheit und Intensität der jeweiligen Farben machte nun, dass diese von meiner (inzwischen Freundin) als so unangenehm empfunden wurden.
Ganz davon abgesehen, dass sie ganz andere Farben favorisierte, wie ich kurz danach erfuhr.

Glücklicherweise konnte ich mit ihr gemeinsam noch am selben Tag eine Lösung finden.

Nämlich, nachdem ich ihren „Soul Color Key“ an einer Wand in ihrem Arbeitszimmer fand. Und dort zeigte sich auch, wieso offensichtlich (ganz unabhängig von deren Intensität) die Farben in ihrer Küche ganz und gar nicht zu ihr passten.

So sieht dieser nämlich aus:

soul-color-key-latira

 

Das Naheliegendste war nun natürlich, zwei von diesen Farben für die neue Wandgestaltung heranzuziehen.

Da ich ein Verfechter einer neutralen Basis* bin, war die Auswahl klar. Das taupe und/oder das helle beige.
Zumal diese Farben ermöglichen, saisonunabhängig zu dekorieren.

Das ist nun das Ergebnis der ersten von verschiedenen Aktionen.beige-grau-weiss-farben-renovieren-wie

Die Farbe des T-Shirt ist Zufall;). Ehrlich :D

 

*neutrale Basis: fast alle Grau-Töne, Beige, Greige, Taupe, getöntes Weiß. 

Liebe Grüße von mir für heute.

katja-a-thalmann

Bist auch du unsicher, welche Farbe zu dir passt und möchtest das ändern? Schau auf die Seite von Soulfireart.de unter Soul Color Key.

Oder möchtest du einfach nur wissen, welche Farbe ich grundsätzlich für verschiedene Räume empfehle?
Schreib einfach in den Kommentaren oder hier.